Carbon-Verbundwerkstoffe ermöglichen bei Blasinstrumenten die Unterdrückung energiezehrender Wandschwingungen. Wir können die Instrumentenwand orts- und richtungsabhängig gezielt versteifen oder auch dämpfen in einer unendlichen Freiheit verglichen mit den Möglichkeiten traditioneller Werkstoffe. Auch können wir hohe Bauteilsteifigkeiten realisieren, ohne dazu die Masse zu erhöhen.
In intensiver Zusammenarbeit von Instrumentenbauern, Ingenieuren, Akustikern und Musikern entstand eine auffallend leicht zu spielende Trompete, die dennoch die Erzeugung eines warmen, vollen Klangs unterstützt.